Sie haben sich folgende Inhalte für die Kontaktanfrage vorgemerkt:

Wenn Sie Ihre Anfrage sofort versenden möchten, klicken Sie hier:
 Sonst schließen Sie einfach dieses Fenster und blättern weiter in unserem Angebot.
Kontaktformular
Fenster schließen
So wird Natur köstlich ...

Warum ein HÄUSSLER Holzbackofen?

Ein Holzbackofen ohne Gewölbe ...


Über die Jahrhunderte konnten Holzbacköfen nur mit
einem Gewölbe gebaut werden. Wie bei Torbögen,
Brücken und Kellern wurde das Gewölbe aus statischen
Gründen benötigt. Für das Backen hat das Gewölbe allerdings gravierende Nachteile. Denn durch die unterschiedliche Höhe im Backraum verteilt sich die Hitze ungleichmäßig. Bei den Häussler-Öfen ist dies anders. Durch neue Techniken braucht man kein Gewölbe mehr. Die Schamotteplatten werden mit hohem Pressdruck hergestellt und ermöglichen große Spannweiten. Im gesamten Backraum ist der Deckenabstand exakt gleich. Die Strahlungshitze wirkt gleichmäßig auf alle Brotlaibe. An jeder Stelle im Ofen wird ein identisches Backergebnis erzielt.
Alle Brote haben die gleiche Bräunung.
In einem Gewölbeofen werden die Brote an der Seite
allerdings schnell zu heiß. Deshalb müssen sie während
des Backvorgangs komplett versetzt werden.
Bei den Häussler-Öfen ist kein Versetzen notwendig.
Dies spart eine Menge Arbeit und gewährleistet ein entspanntes Backen.

 

 

Direkt befeuern ... bequem backen!

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Holzbackofen zu befeuern:
direkt im Backraum oder indirekt in einer separaten Befeuerungskammer.
Der Häussler Holzbackofen wird direkt befeuert.
Dies entspricht dem Prinzip des altdeutschen Ofens.
Bei dieser Art der Befeuerung ist die Anfangshitze beziehungsweise Einschießtemperatur sehr hoch
(≈ 320° C).
Die Backhitze fällt dann sehr langsam und schonend ab.
So hat der Ofen nach 4 bis 5 Stunden immer noch etwa
180° C – ideal zum Backen eines Spanferkels.
Neben den hervorragenden Backergebnissen hat ein
direkt befeuerter Ofen noch einen entscheidenden
Vorteil: Im Gegensatz zum indirekt befeuerten Ofen
muss man sich um kein Nachheizen kümmern und
auch nicht ständig die Temperatur im Auge behalten.
Mit einem Häussler Holzbackofen ist das Backen
sehr bequem.


So einfach geht´s!



Das Backen - Einfacher als gedacht!
Nachdem das Holz und die Glut abgebrannt sind,
kehrt man die Aschereste aus dem Ofen – in den
dafür vorgesehenen Ascheschacht. Diese Ofenarbeit
macht gerade den Reiz des Holzbackofens aus
und sorgt für Geselligkeit. Anschließend wird das
Thermometer in die dafür vorgesehene Aufnahme an
der Frontseite geschoben. Binnen kurzer Zeit wird
die exakte Temperatur im Backraum angezeigt. Das
vage Abschätzen der Hitze gehört der Vergangenheit
an. Mit dem Häussler-Ofen backen, heißt präzise
backen. Nach dem Ausfegen sollte der Ofen etwa
eine Viertelstunde abstehen, damit sich die Hitze
gleichmäßig im Ofen verteilt. Hat der Ofen die
gewünschte Temperatur erreicht, wird „eingeschossen“.
Nun wird das Backgut schonend bei abnehmender
Speicherhitze gebacken. Der Geschmack aus dem Holzbackofen ist einzigartig.


Ganzjährig bieten wir Spezialseminare rund um den Holzbackofen an. Hier finden Sie die aktuellen Termine

 nach oben
Karl-Heinz Häussler GmbH  ::  Nussbaumweg 1  ::  D-88499 Heiligkreuztal  ::  Tel. +49 7371 / 93 77-0  ::  Fax 93 77-40  ::  www.backdorf.de